Radoslaw Pujanek
Andrzej Hop
Aleksandra Wisniewska
Tomasz Lisiecki

Andrzej Hop als er die Musikschule des II. Grades unter der Leitung von Professor Zenon Brzewski absolvierte, hatte er schon in seinem Ertrag die Auszeichnung bei dem Internationalen Wettbewerb der Jungen Geigenspieler in Lublin, wie auch den ersten Preis bei dem Gemeinpolnischen Wettbewerb in Lublin. Im Jahre 1985 bekam er das Stipendium Interlochen Arts Festival (USA). Im Jahre 1986 begann er mit seinem Studium an der Musikakademie in Posen, unter der Leitung der Professorin Jjadwiga Kaliszewska. Sein Studium setzte er in Boston unter der Leitung von Professor Roman Totenberg fort. Er nahm an dem Kurs der Kammermusik Kneisel Hall Festival teil; er spielte u.a. in solchen Gruppen wie New York String Orchestra unter der Leitung von A. Schneider, L. Maazel, M. Roztropowicz i K. Eschenbach, im Orchester Schleswig-Holstein-Festival. Andrzej Hop trat mit umfangreichem Orchester- und Kammerspielplan auf, u.a. in Deutschland, Spanien und Italien. Seit dem jahr 1992 spielt er im Kammerorchester des Polnischen Rundfunks Amadeus unter der Leitung von Agnieszka Duczmal, indem er seine Solopartien vorträgt. Im Jahre 1996 bekam er Auszeichnung beim Internationalen H. Wieniawski-Geigen-Wettbewerb.